Ernährung

Gesunde Ernährung aus einen anderen Blickwinkel

Von Torsten

Hallo, liebe Sportfreunde,

euch erstmal ein "gesundes Jahr" und da wie jeder Jahr das neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnt, möchte ich dir lieber Sportsfreund einen sehr interessanten Artikel von einen hochbrisanten Blog zur Aufklärung zum Lesen empfehlen. Gesunde Ernährung immer wieder ein Schlagwort in den Medien, vorallem am Anfang des Jahres, um den Umsatz anzukurbeln, aber letzlich entscheidest Du dich, wie deine Ernährung aussiehst und was Du isst. Nicht nur Profisportler regeln und stimmen ihre Ernährung mit ihren Training ab, damit sie die besten Ergebnisse erzielen im Wettkampf, auch Du solltest es tun, damit dein Muskelaufbau und Muskeltraining Fortschritte macht.

Hier der Artikel vom 12. Januar 2012 von honigmann

Jeder kann frei entscheiden, wie er sich ernährt und hat damit großen Einfluss auf seine Gesundheit. Nur weiß eigentlich keiner so genau, was gesunde Ernährung in Wirklichkeit ist. Und gleichzeitig werden immer wieder dieselben zwei Ammenmärchen erzählt: Erstens die übliche Ernährung sei ideal für den Menschen oder gar zweitens, nämlich dass Ernährung mit Gesundheit nicht viel zu tun habe.

Gesunde Ernährung
Verzichten Sie auf industriell erzeugte Lebensmittel und entdecken Sie die Köstlichkeiten der Natur!

Keine Gesundheit ohne gesunde Ernährung

Der weit verbreitete schlechte Gesundheitszustand der Menschen zeigt aber das genaue Gegenteil, nämlich, dass erstens die übliche Ernährung offenbar doch nicht ideal ist und dass zweitens vollständige Gesundheit ohne eine gesunde Ernährung so gut wie unmöglich ist. Was aber ist gesunde Ernährung nun tatsächlich?

Die Übersicht:

1. Wie findet man heraus, was gesunde Ernährung wirklich ist?

Nun gibt es bekanntlich eine Menge unterschiedlichster Ernährungsarten und Diätformen, die als außergewöhnlich gesund oder gar als heilkräftig bezeichnet werden. Die Blutgruppendiät, die Glyx-Diät, die metabolische Diät, die Ernährung nach Fit for Life, die Ayurvedische Ernährungsweise, die Trennkost, die Ernährung nach den 5 Elementen, die vegane Ernährung und unendlich viele mehr.

Denken Sie nach

Wollten Sie herausfinden, welche dieser existierenden Ernährungsformen nun die einzig richtige ist, dann würden Sie dieses und mindestens zehn weitere Leben allein mit dem Studium derselben verbringen. Doch letztendlich wüssten Sie noch immer nicht, welche Ernährungsweise richtig und vor allen Dingen gesund ist.

Im Grunde müssen Sie zwei Dinge tun, um herauszufinden, was gesunde Ernährung ist. Erstens ein Weilchen nachdenken. Und zweitens sollten Sie das ganz objektiv tun. Vergessen Sie dabei Ihre persönlichen kulinarischen Vorlieben, vergessen Sie Ihre Gewohnheiten und vor allem vergessen Sie alles (oder wenigstens das meiste), was Sie bisher über Ernährung gelesen und gehört haben.

1.1 Was bedeutet „gesunde Ernährung“?

Gesunde Ernährung ist die optimale Ernährungsweise. Eine Ernährungsweise, die dem Organismus das gibt, was er braucht. Eine Ernährungsweise, mit der man – wenn man krank ist – gesund wird und – wenn man gesund ist – dauerhaft gesund bleibt. Diese Ernährungsweise möchte ich Ihnen hier beschreiben – und zwar kompromisslos.

Kompromisse gehen Sie sicher früher oder später selber ein. Wenn Sie klug sind, jedoch nur in einem Maße, den Ihr Körper in seinem Gesundheitszustand auch verkraften kann. Solange Sie aber nicht wissen, was wirklich gesunde Ernährung ist, weil Sie von allen Seiten immerfort mit Kompromissen oder sogar falschen Behauptungen abgespeist werden, dann können Sie auch nicht entscheiden, inwieweit Sie sich an die Regeln wirklich gesunder Ernährung halten und inwieweit Sie sich davon entfernen möchten.

1.2 Gäbe es dieses Produkt ohne die Lebensmittelindustrie?

Die einfachste Methode, um zu entscheiden, ob dieses oder jenes Lebensmittel und ob diese oder jene Zubereitungsart zu einer gesunden Ernährung gehört, besteht darin, sich zu überlegen, ob es dieses oder jenes Produkt ohne die Hilfe der Lebensmittelindustrie geben würde. Wenn nein, dann wird es gemieden oder so zubereitet, dass es gesund wird.

Nehmen wir beispielsweise Chips aus Kartoffeln. Hier fällt die Entscheidung nicht sehr schwer. Chips werden industriell hergestellt. Wenn man Glück hat, handelt es sich um Kartoffelscheiben, oft genug jedoch um Kartoffelpulver, das in Scheibenform gepresst mit billigem Fett frittiert, mit Farbstoffen „verschönert“ und mit Geschmacksverstärkern versetzt wurde. Kartoffelchips, wie sie im Supermarkt verkauft werden, gäbe es ohne die Lebensmittelindustrie nicht, weshalb sie auch nicht zu einer gesunden Ernährung gehören.

Wenn Sie jedoch biologisch angebaute Kartoffeln in Scheiben schneiden und bei niedrigen Temperaturen selbst trocknen oder im Backofen backen, anschließend mit hochwertigem Pflanzenöl (siehe Gesunde Fette) beträufeln, mit Kristallsalz, Paprikapulver und Kräutern würzen und frisch verzehren, dann können diese Kartoffelchips „Marke Eigenbau“ Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.

Besonders hilfreich ist es auch, wenn wir zur Entscheidung, was nun zu gesunder Ernährung gehört und was nicht unsere nächsten Verwandten aus dem Tierreich – die Schimpansen – zu Rate ziehen.
Weiterlesen

Du bist, was du isst

Von Torsten

Hier ein Video in 6 Teilen, das sehr empfehlungswert ist und zur Aufklärung dient. Vernachlässige nicht deine Ernährung und achte darauf, was Du isst. Profisportler regeln und stimmen ihre Ernährung mit ihren Training ab, damit sie die besten Ergebnisse erzielen im Wettkampf. Auch Du solltest es tun, damit dein Muskelaufbau und Muskeltraining Fortschritte macht.

Teil 1

Du bist, was Du isst. -Teil 1

Teil 2

Du bist, was Du isst. - Teil 2

Teil3

Du bist, was Du isst. - Teil 3

Teil 4

Du bist, was Du isst.- Teil 4

Teil 5

Du bist, was Du isst.- Teil 5

Teil 6

Du bist, was Du isst. -Teil 6

 

 

Sind Supplemente sind für den Muskelaufbau wirklich sinnvoll?

Von Torsten

Das oft viel diskutierte und kontrovers geführte Thema Supplemente für den Muskelaufbau möchte ich heute auf meinen Blog diskutieren.

Was sind eigentlich Supplemente? Diese Frage möchte ich mit Dir mal durchgehen, bevor wir am Thema vorbeidiskutieren.

Schauen wir mal bei Wikipedia nach. Hier steht geschrieben.

Supplement (aus lateinisch supplementum, französisch supplément, englisch supplement) bedeutet allgemein „Ergänzung“. Als Supplement bezeichnet man in der Ernährungswissenschaft ein Nahrungsergänzungsmittel.

Da steht klar und deutlich eine Ergänzung und soll bei einer Nährstoffmangel ergänzend ausgleichen. Wikipedia sagt lt. Definition über Nahrungsergänzungsmittel „ein Lebensmittel, das

  1. dazu bestimmt ist, die allgemeine Ernährung zu ergänzen,
  2. ein Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung darstellt und
  3. in dosierter Form, insbesondere in Form von Kapseln, Pastillen, Tabletten, Pillen, Brausetabletten und anderen ähnlichen Darreichungsformen, Pulverbeutel, Flüssigampullen, Flaschen mit Tropfeinsätzen und ähnlichen Darreichungsformen von Flüssigkeiten und Pulvern zur Aufnahme in abgemessenen kleinen Mengen in den Verkehr gebracht wird.“

Also wie sie sehen, sagt uns Wikipedia nichts darüber aus, ob Supplemente wirklich beim Muskeltraining helfen. Wachstumshormone werde ich  aus logischen Grund  außen vor gelassen: Steroide Sind Für Verlierer!

Supplemente oder Nahrungsergänzungsmittel für den Muskelaufbau sind zwar keine reinen Placebos, wie es z. B. Pillen und Schwitzgürtel zum Abnehmen sind, aber sie sind keine Wundermittel, die den Trainingsaufwand einschränken oder gar ersetzen können.

Aber sind wir ehrlich, Mutter Natur gibt uns im Prinzip alles, was für massiven Muskelaufbau notwendig ist. Und diejenigen, die nur hoffen den heiligen Kral zu finden mit Supplementen in kurzer Zeit ohne großen Aufwand ihre Muskeln anwachsen zu lassen, sind auf den Holzweg.

Wichtig für ein gesunden Muskelaufbau und richtiges Muskeltraining ist die Ernährung, die einen weitaus größeren Einfluss als das Muskeltraining selbst hat. Die Kombination dieser beiden Elemente bringt wirklichen Zuwachs an Muskeln.

Bevor Sie an Supplemente denken, ein grundsätzlicher Tipp von mir:

Sparen Sie Ihr hart verdientes Geld und optimieren Sie weit Ihren Ernährungsplan für ihren Muskelaufbau. Eine durchweg optimierte Ernährung ist durch nichts zu ersetzen. Im Übrigen wird die rein natürliche Nährstoffzufuhr selbst bei angeblich verlässlichen Quellen deutlich unterschätzt…

Ein kurzes Fazit für Muskelaufbau Supplemente möchte ich ziehen, ihr Muskelaufbau ist generell nicht abhängig von Supplementen. Hochwertige Nährstoffe und Nahrungsmittel, die richtige Kalorienbilanz und effektives Muskeltraining sind dies schon eher.

Bleiben Sie zu 100% natural und verlassen Sie sich auf konventionelle Trainings- und Ernährungsmethoden.

Klicke hier,um mehr Informationen zum Thema Muskeltraining, Muskelaufbau und gesunde Ernährung zu erfahren.

 

 

Ernährungstipps zum Muskelaufbau

Von Torsten

Wie sich ganze Eier auf dein Muskeltraining auswirken und helfen dein Muskelaufbau zu beschleunigen?

Viele ahnungslose Fitnesstrainer predigen, Du sollst nur Eiweiß und kein Eigelb zu sich nehmen, das ist falsch und unsinnig und zeugt davon, dass Sie sehr wenig über Ernährung wissen.

Dabei sind ganze Eier einschließlich Eigelb eine der hochwertigsten Proteinquellen überhaupt. Viele Kraftsportler wissen aber nicht, dass die Eigelbe der gesündeste Teil des Ei`s sind. Hier finden sich fast alle Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien.

Eigelb enthält alle fett löslichen Vitamine, (A, D, E und K) und alle essenziellen Fettsäuren. Weiterhin besteht Eigelb mehr als 90 Prozent seines Gehaltes an Calcium, Eisen, Phosphor, Zink, Thiamin, B6, Folat und B12 sowie Pantothensäure.

Das Protein aus ganzen Eiern ist aufgrund eines ausgewogeneren Aminosäureprofils, bei dessen Aufbau das Eigelb hilft, besser bioverfügbar als das Eiweiß. Im Vergleich ist Eiweiß zu Eigelb nahezu frei von Mikronährstoffen.

All diese zusätzlichen Nährstoffe und den gesunden Fetten, die im Eigelb enthalten sind, hilft Ihnen, Ihren Appetit zu zügeln, fett verbrennende Hormone ins Gleichgewicht bringen und Körperfett zu verbrennen!

Durch richtige Ernährung verbrennst Du Körperfett, das sich wiederum auf ihr Krafttraining und ihren Muskelaufbau auswirkt.

Glauben Sie also nicht diesen ahnungslosen „Krafttrainer“ nicht, die Ihnen raten, Eigelb wegzulassen.

Achten Sie beim Kauf von Eiern darauf, dass Sie Eier von freilaufenden Hühnern statt der normalen Supermarkteier nehmen. Hühner, die sich draußen frei bewegen und eine natürlichere Nahrung zu sich nehmen, das sagt uns schon der normale Menschenverstand, geben Ihnen gesündere, nährstoffreichere Eier als Eier, die von Hühner kommen, die in den großen Eierfarmen mit Soja und Mais ernährt und nur auf wenigen Meter eingepfercht werden.

Klicke hier,um weitere Informationen zum Thema Muskeltraining, Muskelaufbau und gesunde Ernährung zu erfahren.

 

Wie ernähre ich mich richtig bei meinen Muskeltraining?

Von Torsten

Die wichtigsten Ernährungsregeln für einen gesunden Muskelaufbau und Energie für dein Muskeltraining

1. tägliche Proteineinnahme

Die Antwort auf die Frage nach einem schnellen, fettverbrennenden Stoffwechsel ist Protein. Um den ganzen Tag voller Energie sein, halte dein Blutzuckerspiegel unter Kontrolle, indem du zu jeder Mahlzeit Proteine zuführst. Wenn es Dein Ziel ist, Fett zu verbrennen und einen schlanken Körper zu besitzen, ist die Einnahme von Proteine sehr wichtig. Mache nicht den Fehler gar keine zu Dir zu nehmen, wie manche es tun. Zu den wichtigen Proteinquellen sind Fleisch von Pflanzenfressern, Geflügel, Landeier und  wilder Fisch, um nur einige zu nennen.

 2. tägliche Einnahme vom gesunden Fett

Der Glaube vieler Menschen ist es, das Fett sie dicker macht. Das ist ein Irrglaube und im Ansatz wiederum richtig. Wir müssen unterscheiden zwischen den künstlichen und gesunden Fetten unterscheiden. Gesunde Fette, wie z.B. Nüsse, Butter, Avocados, kaltgepresstes Olivenöl oder Kokosöl können dir bei der Fettverbrennung helfen.Künstliches Fett wie hydrogenerierte, weiterverarbeitete Transfettsäuren machen dick.

 3.  richtige Einnahme von faserreichen Kohlenhydraten

Um schlank zu werden, benötigst du keine kohlenhydratarme Diät, wichtig ist die Einnahme der richtigen Kohlenhydrate. Faserreiche Kohlenhydrate  sind Obst und Gemüse in natürlicher Form. Sie beschleunigen deinen Fettabbau und geben dir wieder Energie zurück.

Weiterlesen

Gesunde Ernährung

Von Torsten

Heute möchte ich einige Worte über das Thema Ernährung verlieren.

Gute und gesunde Ernährung ist ein wichtiger Aspekt beim Muskeltraining, sowie bei einen effektiven Krafttraining.

Wenn ich durch den Supermarkt laufe, sehe ich tolle Produkte, auf denen „nur 0,1%Fett“ oder „fettreduziert“ steht. Wenn man der Werbung glauben könnte, wären wir alle schlank. Aber leider ist das nicht so. Da brauchen wir nur durch unsere Straßen zu laufen. Die Medien suggerieren uns ständig daran zu glauben „Iss fettarm, denn das macht schlank und ist gesund.“ Dieser Medientrick ist fies und trügerisch.

Die Wahrheit sieht aber ganz anders aus, denn dass diese "fettarmen" Produkte enthalten unglaublich viel Zucker (Kohlenhydrate), was in Wirklichkeit den Bauchspeck wachsen lässt.

„Esse die richtigen Fette und weniger Kohlenhydrate." So lautet die Formel für eine hervorragende Gesundheit, denn diese unterstützen sogar die Fettverbrennung.

Kohlenhydrate hingegen können zum Problem werden und machen dick.

In Verbindung mit den falschen Nahrungsfetten entstanden die typischen Volkskrankheiten wie Diabetes, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Übergewicht, Allergien usw.

Reduziere die Aufnahme von Kohlenhydraten und esse mehr gesundes Fett und du wirst dich besser, fitter und gesünder fühlen.

Klicke hier,um mehr Informationen zum Thema Muskeltraining, Muskelaufbau und gesunde Ernährung zu erfahren.

 

 

Gratis Video

Dieses Video enthüllt dir

DIE Lösung

zum ultimativen Muskelaufbau

 
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Fan werden und unterstützen

Empfehlung:

Banner 120 x 600

Hier bin ich gelistet.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

RSS Verzeichnis

RSS Webverzeichnis

Portal und Verzeichnis für Feed News bzw. RSS Nachrichten

Computer Blogs im RSS Verzeichnis