Tamaris 25349 - 8591
Jana Softline 8-25464-28 Damen Sommer Stiefeletten Weite H taupe
Topway Sandalette bis 30mm Absatz
living Updated Pantolette bis 30mm Absatz
Cats Sandalette bis 30mm Absatz
Nächstes Event
Tom Tailor Pantolette bis 30mm Absatz 8 September Geisberghock
Solidus 26428 - 9518
sOliver 5-27113-38 Damen Pantoletten silver/flower
Jana 8-28302-28 Damen Plateau Sandaletten rose combi Generalversammlung
11. November 2019

Produktdetails


Hersteller:
Globe
Art-Nr.:
Motley Tof/Anti Fur
Yatego Nr.:
5b0f270cb17c0
Vorraussichtlich 20…
ara 49806 - 2939
Bio-Korksandalen mit 3 Schnallriemen Größe 41 weiß unisex
21. Mai 2017
Wir wanderen…
Rieker Pantolette bis 30mm Absatz
3. September 2017
Schweighausen
Unterhaltung und…
Vista 31-E351S- Damenschuhe Sandalette / Sling Grau leder/synthetik
Hassia Petra 301774-300- Damenschuhe Slipper / Trotteur Blau samtziege -
ara 30865 - 3768
14. Oktober 2017
Liebes Mitglied,…
MARCO TOZZI Sandalette bis 30mm Absatz
Skechers Pantolette ab 30mm Absatz
11. November 2017
Gasthaus Krone Schweighausen
Rieker L1783-36- Damenschuhe Slipper / Trotteur Rot leder absatzhöhe
Vionic Zehensteg Sandale Veranda tan Gr 36 - 43 Maca Kitzbühel 2044- Damenschuhe Sneaker Blau leder
13. Januar 2018
Unterharmersbach
Gabor 61260-34- Damenschuhe Modische Pumps / Ballerina Mehrfarbig Bus Abfahrt:…
Ballerina Gartenschuhe von GardenGirl Gr 38
Braune Unisex Biokork-Sandale im Flip Flop-Design Größe 39
14. Januar 2018
Schutterwald
Bus Abfahrt:…
19. Januar 2018
Münchweier
Rieker 43075-91 Taxi Abfahrt:…
Etnies Damen Ballerinas Slinkie White/Black EU 375
Gabor 41280-90- Damenschuhe Modische Pumps / Ballerina Mehrfarbig
SNORS - Schnürsenkel - RUNDSENKEL Gold, ca 3mm, integr Zugstabilisierung
Fasentbilder
 
Rieker 60833-45
Rieker 68851-60 Damen Sandalen mit Klettverschluss beige
Berg un Tal
Gabor Comfort 62633-63- Damenschuhe Modische Pumps / Ballerina Mehrfarbig

Ein starkes Bündnis: “Berg un Tal”

Im Herbst 1984 hatten wir Geisenmeckerer die umliegenden befreundeten Narrenzünfte aus Dörlinbach, Ettenheimmünster, Mühlenbach, Wagenstadt und Welschensteinach zu einer Gesprächsrunde ins Gasthaus Sonne eingeladen.
Unsere Idee war, eine sich gegenseitig unterstützende Freundschaftsvereinigung zu gründen, welche sich alljährlich zu einem Veranstaltungswochenende in sich abwechselndem Ort zusammenfindet.
Gesagt - getan, alle fünf Zünfte stimmten unserem Vorschlag zu und bereits 1985 fand das damals genannte Sechser-Treffen in Mühlenbach statt. Nach Beendigung der ersten Runde schieden Mühlenbach und Welschensteinach zu unserem Bedauern aus. Ersatz war mit Heimbach und Weisweil jedoch schnell gefunden. Eine "Wander-Narrenkette" hat jeweils die "amtierende Zunft" zu tragen und wird am Zunftabend feierlich vom Vorveranstalter überreicht.

 
Ecco 821833/50862 Cruise Ii
Meckerbox
Gabor 81 551 - 5372
webmaster: Ticket- Vorverkauf für Allgäu Power an Pfingsten ist gestartet. Tickets gibt es bei der Vereinsgemeinschaft: https://www.vg-schweighausen.de/shop/
webmaster: Bilder vom Fasentswochenende sind online!
webmaster: Bilder aus der Fotobox? Wir waren nicht der Veranstalter des diesjährigen Berg un Tal. Bitte an die Bremsdorfer Narrenzunft aus Dörlinbach wenden.
Lackner Daniela LS TX - 650 Anonym16477: Wo findet man die Bilder vom Berg und Tal Fest aus der Box 2019???
Fly Flot Damen Pantoffel Pantoletten Hausschuhe grün 863114 Neu! Anonym15598: Super Bilder, weiter so!
Gabor 85210-75- Damenschuhe Modische Pumps / Ballerina Rot absatzhöhe webmaster: Bilder Nachtumzug und Zunftabend sind online!
Anonym15157: Gibt es keine Bilder ?!?
webmaster: Umzug beginnt um 19:30 Uhr! Zunftabend wie unter Termine um 20 Uhr!
webmaster: Ja, bei unserem Umzug wie auch in der Halle beim Zunftabend ist Konfettiverbot!
Anonym14804: Hallo, ist bei eurem Umzug Konfettiverbot?
webmaster: Neue Regelung bei Busfahrtkosten: Kinder bis einschließlich 13 Jahre haben freie Fahrt!
webmaster: Die Busabfahrtszeiten sind aktualisiert!
webmaster: Die neuen Termine sind online! Busabfahrtszeiten stehen noch nicht fest und werden nachgereicht
Ehrenkugelschrieber: Seid alle zum Geisberghock am Sonntag, 2. September herzlich willkommen!
Ehrenkugelschrieber: Wir freuen uns über unser 5. Münchner Mitglied und somit auch jüngstes Vereinsmitglied namens Emilian!
Anonym12447: Willkommen!
Snors - Schnürsenkel - Flachsenkel, Ca 7mm, Schwarz Customize
Created by Kainex
Rieker V9591-90- Damenschuhe Pantolette / Zehentrenner Grau absatzhöhe
CM LAUFSTEG FS160401- Damenschuhe Slipper / Trotteur Schwarz absatzhöhe
Chronik
Alpiner Freizeitstiefel

Wie alles begann


Das Gelände von Schweighausen wurde zu früheren Zeiten als Weideplatz benutzt und nach und nach besiedelt. Die Namensgebung ist daher einfach nachvollziehbar: Schweighausen, zunächst in verschiedenen Schreibformen wie "Swechhusen" überliefert, bedeutet nichts anderes als "Schweige" die Weide und "Hausen" die Ansiedlung.
Der Geisberg selbst, früher nur als ungerodete Geröllhalde, letztlich soll der Geisberg zu Urzeiten mal ein Vulkan gewesen sein, was Vulkangestein beweisen will, diente den Taglöhnern Anfang des 20. Jahrhunderts als Weide für ihre Geisen. Die Geis war zu damaliger Zeit, sozusagen die "Kuh" der kleinen Leute. Eine damalige Überlieferung besagt: Die Geisen meckerten ungestraft gegen jeden, der gerade etwas zu sagen hatte.

Converse Unisex Sneaker Chuck Taylor All Star High Stone Wash enamel red (rot)
Jenny by Ara Komfort Slipper Halbschuh extra weit
Diese alte Sitte stieg im Winter 1976/77 zwei gebürtigen Geisbergern in die Köpfe. In närrischem Sinne sollte dieser Brauch wieder zur Fasents-Zit aufleben. Ein Narrenhäs, einer verwitterten Berggeis nachempfunden, nahm Form und Farbe an und wurde in eigener Schneiderwerkstatt auf dem Geisberg gefertigt. Nach dieser Idee der Brüder Adolf und Roland Fischer entstanden so die Geisberger Geisenmeckerer zur Fasent 1977. Nahezu 40 "Geisen" kamen zum Fasentumzug am 22. Februar ins Bergdorf hinunter und meckerten ein jeden an. Der damalige Initiator, der die "Schweighusemer Fasent" wieder neu entflammen ließ, Hermann Ohnemus - leider bereits im Dezember 1986 allzu früh verstorben - hatte seine helle Freude mit der neuen Narrengruppe.

Im Gründungsjahr waren zunächst eigentlich nur Betriebsangehörige der heutigen Fischerkleidung sowie einige Nachbarn und Familienangehörige der Mitarbeiter unter den Hästrägern zu finden. Doch schon ein Jahr danach kamen zahlreiche Interessenten hinzu und die ersten auswärtigen Umzüge in Biberach und in Reichenbach wurden mit 70! Hästrägern besucht. Auch der Musikverein hatte sich närrisch eingekleidet und besuchte zusammen mit den Geisenmeckerern diese Umzüge.
Besonders beeindruckend, im Jahre 1978, der "GeiseSchninder", der auf dem fahrenden Wagen die nächsten Häser schneiderte. Das Leben dieser damaligen Gruppe war von der Eigeninitiative jedes einzelnen abhängig. Einnahmen gab es zu dieser Zeit noch keine - die anfallenden Buskosten wurden von den Mitfahrern selbst bestritten.

Im Jahre 1979 war dann klar, dass aus der "Idee" ein "Verein" werden sollte. Die Gründungsversammlung mit dem Geburtshelfer Rainer Horst aus Denzlingen, als Pate des neuen Vereins, beschloss den eingetragenen Verein. Zur Feier der offiziellen Vereinsgründung wurde am 16. Februar 80 erstmals zu einem eigenen Zunftabend in das Gasthaus Krone eingeladen.
Neue Mitglieder mussten sich hierbei einem sogenannten "geisischen Prüfverfahren" unterziehen, was aber religiös zu sehr mit der Kindstaufe verwandt war und somit wurde diese Zeremonie wieder fallengelassen.

Fortan wurden aber alljährlich eigene Zunftabende mit närrischem Programm veranstaltet, zunächst in der "Krone", dann im "Schützenkeller" und seit 1985 in der damaligen Turn- und Festhalle und heutigen Bergdorfhalle. Bereits nach nur fünf Jahren, seit dem Bestehen, waren die Geisenmeckerer auf über 100 aktive Hästräger angewachsen und häufig mit 60 bis 70 Aktiven bei auswärtigen Umzügen unterwegs. Seit der Gründung darf sich die Zunft zur starken Gemeinschaft innerhalb des Bergdorfes zählen. Gemeinsame Unternehmungen werden mitgetragen und für das Bergdorffest wurde eigens eine Festhütte durch Richard Ohnemus erbaut.

Die Narrenzunft Schweighausen verknüpft traditionell die Fasenteröffnung am 11.11. mit der Jahreshauptversammlung des zurückliegenden Geschäftsjahres, welches am 31. Oktober endet. Jedes Mitglied und jeder Gast in der wechselnden Gaststätte Krone oder Sonne bekommt zum Abschluß eine Narrensuppe gereicht; der Zeremonienmeister verliest die närrischen 11 Gebote, der Oberzunftmeister eröffnet die neue Kampagne und entfacht das Narrenlicht.

In Würdigung der besonderen Verdienste wurde Hermann Zehnle am 11. November 2001 die erste Ehrenmitgliedschaft in der Vereinsgeschichte zuerkannt. Er war seit der Gründung im Jahre 1977, ununterbrochen 24 Jahre, als Zunftmeister mit Leib und Seele für die “Schweighusemer Fasent” tätig und wurde zum “Ehrenzunftmeister” ernannt.

Im Jahre 2002 feierten die Geisberger Geisenmeckerer ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem dreitägigen Narrentreffen. Während des närrischen Gastspiels im Bergdorf Schweighausen waren insgesamt 60 Zünfte in das Schuttertal zu Besuch gekommen. Allen voran gingen die Geisenballettgruppe, die Zunfträte, die Baumstellergruppe, die Narrenpolizisten und die Geisenmeckerer selbst. Nicht fehlen darf an großen Umzügen die “Zunftgeis Susi”, der Geisenwagen, der Graf vom Monte Ciego und letzlich der Musikverein, der die Geisenmeckerer bei Berg un Tal-Treffen gerne musikalisch unterstützt.

Nachdem sich der seit Gründung im Jahre 1977 amtierende Vorsitzende Adolf Fischer in der Jahreshauptversammlung am 11.11.2003 nicht mehr zur Wahl stellte, folgten seinem Beispiel einige ältere Zunftratskollegen. Ein Generationswechsel war somit bei den Geisenmeckerern angesagt. In die Fußstapfen seines Vaters trat Jan Fischer und wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig als neuer Oberzunftmeister gewählt. Das Durchschnittsalter des gesamten Zunftrates sank von 45 auf 29 Jahre oder anders ausgedrückt, der Zunftrat verjüngte sich um 218 Jahre.

Auf Anraten des Zunftratskollegiums wurde der Vereinsgründer Adolf Fischer nach seinem Ausscheiden nach 26-jähriger Amtszeit als erster Vorsitzender zum "Ehrenoberzunftmeister" ernannt. Nach 22-jähriger Tätigkeit als Zunftrat wurde Horst Pärschke ebenfalls in den Ehrenstand gehoben. Beiden wurde unter großem Beifall der Mitglieder bestätigt, "mit Leib und Seele für die Schweighusemer Fasent" tätig gewesen zu sein.
Schuhablage Schuhrack Schuhregel aus Metall
Tamaris Ballerina
Beanie Mütze, Patches Rund um's Jahr

Zunftrat

Oberzunftmeister:
Jan Fischer
Hallenstraße 21
77978 Schuttertal
[email protected]

Zunftmeister:
Guido Mücke

Schatzmeister:
Markus Schindler
[email protected]

Zeremonienmeister:
Markus Kuhn

Zunftschreiber:
Frank Zehnle
[email protected]

Ballettleitung:
Marie-Christin Fernholz / Sandra Linster / Lena Hummel

Zunfträte:
Franz Zehnle / Carmen Schindler /
Andreas Broßmer / Johanna Zehnle / Alexander Ohnemus & Silvan Zehnle

Skechers Slipper Halbschuh
Pumps Yvonne in Rot von Spieth & Wensky
Tofee Pantolette Kaltfutter Impressum
Sneakers Leinen Schnürhalbschuh